Hybrides Arbeiten:
völlig normal

Wir sind innovations- und technologiegetrieben. Das zeigt sich nicht nur in den tatsächlichen Lösungen, die wir anbieten, sondern auch in der Art und Weise, wie wir (zusammen)arbeiten. Nämlich hybrid. Ob Social Intranet, Digital Workplace oder Remote Work – wir nutzen alle Synergien durch die Möglichkeiten der lokalen, globalen, internen und externen Vernetzung.

Was bedeutet hybrides Arbeiten?

Ganz einfach gesagt, ist ein Hybrid-Arbeitsmodell eine Mischform, bei der Du nicht mehr jeden Tag von „9 to 5“ im Office arbeitest, sondern auch an anderen Orten und zu flexiblen Zeiten arbeiten kannst. Ob die eigenen vier Wände, ein Co-Working-Space um die Ecke, oder eine Workation im europäischen Ausland … Hauptsache Du kannst gut und produktiv arbeiten.

content_artikel_img_ratgeber_remote_02

Warum setzt EOS auf ein hybrides Arbeitsmodell?

Ein guter Arbeitgeber zu sein, bedeutet für uns mit der Zeit zu gehen, aber auch immer wieder bestehende Muster zu verändern, Regeln zu brechen und agil zu bleiben. Diese Haltung unterstützt und fördert das hybride Arbeitsmodell so wie kein anderes.

Mehr Freiräume

Hybrides Arbeiten gibt Dir Freiräume zur Entfaltung Deiner Persönlichkeit und bietet gleichzeitig Abwechslung vom Arbeitsalltag. Ob im Büro oder bei Dir zuhause – es ist Dir, Deinen Kolleg*innen und natürlich auch dem Projekt überlassen, wo am besten gearbeitet wird.

Produktivität durch Flexibilität

„9 to 5“-Jobs gehören langfristig der Vergangenheit an, denn Produktivität steigt nicht linear mit aufgewendeter Zeit. Vielmehr ist sie abhängig von der Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen und Gegebenheiten – denn Optionen wie Gleitzeit und Vertrauensarbeitszeit wirken sich auch positiv auf die geleistete Arbeit aus.

Deine Freizeit freut sich

Eine entspannte Yoga-Stunde einbauen, kurz mit dem Hund spazieren gehen oder die Kinder zwischendurch von der Kita abholen: Mit einem hybriden Arbeitsmodell in Kombination mit unserem flexiblen Gleitzeitmodell gehen Arbeit und Freizeit viel mehr Hand in Hand, statt sich auszuschließen. Überleg Dir, was für Dich ein guter Freizeitausgleich wäre und probier’s einfach mal aus. Am Ende kann es Dich in beiden Bereichen weiterbringen.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Wie wollen wir arbeiten? Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für uns? Wie sehen Büro und Arbeitsplatz der Zukunft aus? Diese Fragen diskutieren wir auch bei EOS fortlaufend. Wir probieren regelmäßig neue Software, Technologien und Wege aus, wie wir uns vernetzen und Wissen austauschen können. Diese drei Eckpfeiler sind uns dabei als Arbeitgeber besonders wichtig:

1. Wir arbeiten zukunftsgerichtet

Menschen sind die zentralen Innovationstreiber im Unternehmen. Wir unterstützen Dein kreatives Potenzial und schaffen Zeit und Raum für Ideen, die uns weiterbringen. Manche nennen das New Work, wir nennen das Dein bestmögliches Arbeitsumfeld. Dafür suchen wir immer neue Ideen und Inspirationen.

2. Das Neue Normal

Das klassische Büro, wie wir es von früher kennen, hat ausgedient. Um das hybride Arbeiten zu fördern, sind wir dabei, unsere Räume konsequent auf die neuen Anforderungen und Begebenheiten auszurichten. Zum Beispiel durch eine offene Flächengestaltung mit einem Multi-Space Konzept, Desk-Sharing und einheitlichem IT Equipment für alle. Durch die zonenbasierte Flächenplanung soll der abteilungsübergreifende Austausch gefördert werden und Flächen entstehen, die fachliche und soziale Kollaboration unterstützen.

3. Fail fast, learn faster

Wir arbeiten nach dem Trial-and-Error-Prinzip: ausprobieren, Erkenntnisse gewinnen, dazulernen. Denn ohne Fehler keine Veränderung – und die gehört für uns zum Alltag. Dazu leben wir eine Fehlerkultur, die Defizite nicht als Problem sieht, sondern als Ansporn und Impuls, noch besser zu werden.

Dein Feedback ist unsere Motivation

Feedback ist uns unglaublich wichtig. Nur so können wir besser werden. Wir schätzen andere Meinungen und sehen eine positive Diskussionskultur als wesentliche Säule für eine gute Zusammenarbeit. Deswegen freuen wir uns über Deine Bewertung auf Plattformen wie Kununu – sei es zum Bewerbungsprozess oder Deine Erfahrung als Angestellte*r bei uns.
 
Kununu und EOS