EOS – gemeinsam wollen wir die Finanzwelt verändern

Wer an das Unternehmen EOS denkt, denkt häufig nur an das klassische Inkassogeschäft. Und damit vielleicht zunächst nicht an ein innovatives FinTech-Unternehmen, das smarte und disruptive Lösungen für Finanzdienstleistungen entwickelt. Aber genau das machen wir. Jeden Tag.

Mit viel Herz und Leidenschaft.
 
Changing finances for the better. Wir arbeiten mit Künstlicher Intelligenz und großen Datensätzen, um das Forderungsmanagement flexibel, innovativ und intuitiv zu machen. Zum Beispiel nutzen wir KI, um die Kommunikation mit Schuldner*innen zu steuern und unterstützen so mit einer technischen Innovation die menschliche Komponente, die mindestens genauso wichtig in unserer Branche ist. Diese Kombination bringt uns in unserer Arbeit täglich weiter nach vorne.

6.000 Kolleg*innen. Mehr als 60 Gesellschaften. Über 25 Länder.

Mit Mitarbeitenden auf der ganzen Welt kümmern wir uns darum, das Forderungsmanagement transparent, verständlich und nahbar zu gestalten. Ob IT, Datenanalyse, Marketing, Außendienst oder Kundenservice – bei uns kannst Du Dich in ganz unterschiedlichen Bereichen verwirklichen.
 

Woher kommen wir?

1974 ging das EOS Unternehmen aus der Mahnabteilung des damaligen OTTO Versands hervor. Heute ist EOS selbst eine weltweit erfolgreiche Unternehmensgruppe mit ihrem Hauptsitz im schönen Hamburg.

Was treibt uns bei EOS an?

Wir geben täglich unser Bestes, um mit viel Herz und Know-how unseren Kund*innen ein innovatives Forderungsmanagement zu bieten. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Produkte und Services zu entwickeln, die jede*n Einzelne*n auf dem Weg in eine schuldenfreie Zukunft unterstützen.

Fest verankert

Teamspirit als Teil der DNA

Erst durch die großartigen Menschen, die bei uns arbeiten, wird unsere Kultur wirklich erlebbar. Sie sind nicht nur der Kopf, sondern vor allem das Herz unseres Unternehmens – im wahrsten Sinne des Wortes. Offenheit, Empathie und ein freundschaftliches Miteinander sind die Basis für alles, was wir tun.

Menschen bei EOS

Der unterscheidende Faktor

Unterschiedliche Impulse setzen – sowohl persönlich als auch kulturell. Wir finden, dass Vielfalt mehr Spaß macht. Deswegen sind die Menschen bei EOS unser zentraler Erfolgsfaktor. Keine anonymen Ressourcen, sondern individuelle Köpfe, die motiviert und motivierend agieren.

Unser Antrieb

Jeden Tag ein Stück besser

Wir möchten nicht perfekt sein. Aber wir wollen aus unseren Fehlern lernen und die beste Lösung für die vor uns liegende Aufgabe finden. Wir glauben, dass aus einer kooperativen Führungskultur Gestaltungsfreiheiten entstehen, die unsere Mitarbeitenden bei ihrer täglichen Arbeit weiterbringen.

Eine Frage der Haltung

Gegen den Strom denken

Wir möchten unsere Branche verändern. Und dafür auch mal mit Regeln brechen. Dazu brauchen wir Mitarbeitende, die mit uns die bestehenden Spielregeln neu schreiben wollen und durch ihr unkonventionelles Denken unser digitales Unternehmen vorantreiben. Bist Du dabei?

Gemeinsam besser

Jede*r von uns verdient die gleichen Chancen und den gleichen Respekt. EOS soll als Unternehmen ein Ort sein, an dem jede*r gesehen wird: Unabhängig von Alter, ethnischer Zugehörigkeit und Nationalität, Geschlecht und Geschlechtsidentität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialem Hintergrund. Gemeinsam sind wir stärker und besser.

So macht zum Beispiel unsere Initiative W:isible strukturelle Hindernisse sichtbar und schafft eine Plattform für den Austausch über Gleichberechtigung. Dies ist für uns ein zentraler Hebel für Innovationskraft und das Miteinander im Unternehmen. Darüber hinaus soll EOS ein Arbeitsplatz sein, an dem Du alle Facetten von Dir zeigen kannst, Dich wohlfühlst und verstanden wirst. Unser europäisches Netzwerk von LGBTQ+ Kolleg*innen in der Queer@EOS-Community dient als Anlaufstelle und unterstützt bei der persönlichen Entwicklung.


 
Gemeinsam mit allen Mitarbeitenden möchten wir immer wieder über den Tellerrand unserer täglichen Arbeit schauen und versuchen innovative Wege zu finden, die die Ursachen von Überschuldung angehen. Wir glauben, dass eine bessere Finanzbildung ein erster wichtiger Schritt ist. Deswegen haben wir die finlit foundation gGmbH als erste gemeinnützige Organisation in der EOS Gruppe gegründet, deren Initiative ManoMoneta zum Ziel hat, Schüler*innen ab neun Jahren für Finanzen und den Umgang mit Geld zu sensibilisieren.

Lukas, Consultant Culture and Development
Change bedeutet bei uns, Dinge mit Herzblut anzupacken. Und das nachhaltig.
Lukas, Consultant Culture and Development
Wir brauchen Ihre Einwilligung

Dieses Video wird von YouTube bereitgestellt. Mit Klick auf den Akzeptieren-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass YouTube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt und damit ggf. personenbezogene Daten verarbeitet. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Akzeptieren
Video abspielen

Ein klar definierter Anspruch

Was uns antreibt, ist unser gemeinsames Ziel: eine schuldenfreie Welt. Für jede*n Einzelne*n. Dafür geben wir tagtäglich unser Bestes und ziehen alle an einem Strang.