Fintech-Jobs bei EOS

Fintechs treten an, die Welt der Geldströme zu digitalisieren. Was das mit Forderungsmanagement und der EOS Gruppe zu tun hat? Sehr viel.

Was ist Fintech?

Fintech steht für die Veränderung von Finanzdienstleistungen durch Technologie – die beiden Bereiche, aus denen sich der Begriff zusammensetzt. Fintechs sind Unternehmen, die beide Welten zusammenbringen: Sie treten an, um Geldströme zu digitalisieren. Und wollen dadurch nichts weniger, als die Finanzbranche revolutionieren. Oft sind Fintechs Start-ups. Aber auch etablierte Unternehmen, die digitale Finanzinnovationen vorantreiben, werden als Fintechs bezeichnet.

Mehr Fintech-Jobs denn je

Fintechs boomen – und mit ihnen die Jobs in der Branche: Die Gelegenheit, Stellenangebote im Bereich Finanztechnologie zu finden, war nie besser. 2017 schrieben deutsche Fintech-Unternehmen 60 Prozent mehr Stellen aus als im Vorjahr.

EOS – machen die nicht Inkasso?

Die EOS Gruppe bietet individuelle Finanzdienstleistungen an. Unser Schwerpunkt ist das Forderungsmanagement – und dabei vor allem drei Geschäftsfelder: Treuhandinkasso, Forderungskauf und Business Process Outsourcing. Unser Ziel: Lösungen für Schuldner zu finden, damit sie ihre Verbindlichkeiten so einfach wie möglich begleichen können. Unsere Kunden: Banken, Telekommunikations- und Handelsunternehmen sowie die öffentliche Hand – vom börsennotierten Bluechip bis zum Start-up.

Und was hat das mit Fintechs zu tun?

Ohne starke Technologie gibt’s weder Innovationen noch operativen Erfolg. Fürs Digitale sorgt bei uns vor allem das Tochterunternehmen EOS Technology Solutions: Mehr als 200 Experten entwickeln Software, managen IT-Projekte und suchen die geeignete Digitalisierungsstrategie für unsere Kunden. Als Experte für Technologie-Scouting treiben wir so die digitale Transformation der Finanzwelt voran.

Neues Fintech in Frankreich

2017 haben wir zudem die Fintech-Firma EOS act! in Frankreich gegründet. Das Ziel: Wir wollen eine weltweite SaaS-Plattform entwickeln, die gruppenweit IT-Potenziale hebt und die Digitalisierung innerhalb der EOS Gruppe weiter vorantreibt.

Arbeiten bei EOS: Start-up meets Konzern

Wir suchen fortlaufend IT-Experten, die mit uns die Finanzwelt voranbringen wollen – ob Software- bzw. Java-Entwickler oder DevOps Engineers. Und obwohl wir Teil der Otto Group und weltweit tätig sind, herrscht bei uns Start-up-Atmosphäre: Flache Hierarchien, kollegiale Wertschätzung und eine offene Gesprächskultur sind uns wichtig.

Work-Life-Integration

Durch flexible Arbeitszeiten, professionelles Gesundheitsmanagement und Betriebssport kannst du Aufgaben bei EOS je nach deiner Lebenssituation, Zeit und Notwendigkeit priorisieren. Das ist nicht nur gut für deine Gesundheit, sondern auch für das Gemeinschaftsgefühl – und schafft eine Arbeitsatmosphäre, in der du dich wohlfühlen kannst.

Agil arbeiten – und aus Fehlern lernen

Wir arbeiten agil nach der Scrum-Methode. Und leben das Trial-and-Error-Prinzip: ausprobieren, Erkenntnisse gewinnen, dazulernen.

New Work: Wie wollen wir arbeiten?

Bei EOS diskutieren wir nicht nur, wie wir unser Arbeitsumfeld heute gestalten wollen, sondern auch, wie es in Zukunft aussehen soll. Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für uns? Was brauchen das Büro und der Arbeitsplatz der Zukunft – und welche technische Unterstützung benötigt der Mitarbeiter? Wie können wir zeitlich, räumlich und organisatorisch noch flexibler werden? Dafür suchen wir immer neue Ideen und Inspirationen: Bring dich ein und gestalte mit uns die Arbeitswelt 4.0!

Wir testen Technologien und prüfen sie auf Anwendbarkeit für EOS – denn Innovationen werden vor allem durch ‚Trial and Error‘ generiert.

Malte, Teamleiter DevOps Engineering

Von Hamburg in die Welt

Ob an unserem Hauptsitz bei EOS in Hamburg, in Frankreich oder den USA: Wir suchen Kolleginnen und Kollegen, die mit uns viel bewegen und Veränderung als Chance sehen.